Die 5 besten Dinge und Personen aus Tschechien, die wir lieben

Jiri Stajner

Tschechien ist ein wunderschönes Land, das mit den historischen Städten und Sehenswürdigkeiten, dem leckeren Essen, aber auch durch die günstigen Preise besticht. Zum Glück ist Tschechien nicht weit weg und einiges landet auch direkt bei uns. Wir lieben es und möchten Ihnen kurz die 5 besten tschechischen Dinge aufzählen, für die wir das Land einfach ins Herz schließen müssen.


Kurz vorab: Wie heißt es eigentlich richtig?

Tschechien? Tschechoslovakische Republik? Tschechoslovakei? Tschechei? Irgendwie ist es verwirrend mit dem Begriff. In der Landessprache heißt es jedenfalls Česká republika oder kurz Česko. Im Deutschen sollte man "Tschechei" wohl nicht mehr verwenden, weil es an die dunkle Ära der NS-Zeit erinnert. Korrekt ist offiziell die Bezeichnung "Tschechien".


Wir lieben das Tschechische Essen

Serviettenknödel oder auch Böhmische Knödel, Gulasch, gebackener Käse und dazu ein tschechisches Bier und zum Nachtisch eine der vielen Süßspeisen? Da kann niemand nein sagen, der für deftige Hausmannskost zu begeistern ist. Wer Cholesterin und Kalorien nicht mag, ist in Tschechien definitiv falsch, aber wir können uns kaum jemanden vorstellen, der bei der leckeren tschechischen Küche nicht eine Ausnahme machen würde. Das Essen ist einfach viel zu gut, um es zu verpassen. Sollte man in Tschechien verweilen, darf man unter gar keinen Umständen vergessen, sich wenigstens ein paar leckere Oblaten zu kaufen. Diese sind ebenfalls eine der besten tschechischen Errungenschaft. Die großen, runden Waffelplatten mit dem hübschen aufgeprägten Siegel gibt es mit verschiedenen Füllungen, von Vanille, über Schoko bis hin zu Mandelsplittern.


Wir lieben den Maulwurf

Den kleinen schwarzen Maulwurf dürfte wohl jedes Kind kennen. Und jeder Erwachsene auch. Gezeichnet wurde der Held der Trickfilmserie von Zdeněk Miler, der leider 2011 gestorben ist. Kaum jemand kennt den Namen des Maulwurfs. Dieser lautet Krtek und ist somit hierzulande so gut wie unaussprechlich. Trotzdem muss man sich in den knuffigen kleinen Kerl mit den großen Händen einfach verlieben und würde zu gern mit seinen besten Freunden wenigstens für einen Tag tauschen. Dann könnte man tolle Abenteuer erleben!


Wir lieben den Hannover-Import Jiri Stajner

Hannover 96 hat alles richtig gemacht, indem er einen tschechischen Fußballspieler zur Rettung vor dem Abstieg beorderte. Im Mai 2003 ging es für die Hannoveraner um den Klassenerhalt: Bundesliga oder nicht Bundesliga? Eines wurde ganz schnell deutlich: Ohne Jiri Stajner wäre das wohl schief gegangen. Er legte eine Fußball-Glanzleistung nach der anderen hin. Fortan kannte jeder den Namen Jiri Stajner, es bildeten sich Fangemeinden in ganz Deutschland, weil etwas Vergleichbares wirklich selten ist. Die Experten von Sportliche Gewinner äußerten sich lobend und es gibt viele Kunden bei Buchmachern, die in jener Zeit reich wurden, indem sie auf Hannover 96 setzten. Leider ist Jiri Stajner wieder in seiner Heimat, aber geblieben sind die Fans. Hoffentlich gibt es irgendwann ein Comeback!


Wir lieben die immer noch günstigen Preise

Natürlich ist das Leben auch in Tschechien nicht gerade billiger geworden, aber es ist preiswerter als beispielsweise in Deutschland. Hier kann man noch für wenig Geld richtig gut essen oder gleich ein Wochenende in einem Hotel oder Gasthaus verbringen. Das Nachtleben ist beeindruckend und bezahlbar, besonders, wenn man sich Orte fernab der Touristenhochburgen zeigen lässt. Es bietet sich an, in Tschechien gleich mehrere Tage zu verbringen und reichlich Zeit zum Einkaufen einzuplanen, denn auch Schnäppchenjäger werden hier garantiert fündig. Was man sich auch gönnen möchte, vom Friseurbesuch bis hin zum Nagelstudio oder ein komplettes Wellness-Wochenende, Tschechien ist der perfekte Ort dafür.


Wir lieben die wunderschöne Natur

Als eines von vielen Beispielen nennen wir hier das Marienbad (Mariánské Lázne), Karlsbad (Karlovy Vary) und Franzensbad (Františkovy Lázne), die zusammen das Bäderdreieck Böhmen bilden. Man kann sich vorstellen, wie sehr schon die frühere Prominenz den Aufenthalt genossen hat und wie Goethe, Beethoven oder Bismarck durch die herrlichen Gassen flaniert sind, um sich anschließend ein erholsames Bad in einer Thermalquelle zu gönnen und die Seele baumeln zu lassen. Insgesamt hat Tschechien etwas Mystisches. Labyrinthe aus Felsen, Seen, imposante Mischwälder und nahezu unberührte Natur sind im Naturdreieck zu bewundern.


Es lohnt sich, Tschechien einmal abseits von Prag kennen zu lernen

Tschechien kann man nicht in einen kurzen Text fassen. Es ist unbeschreiblich schön und bietet eine unglaubliche Vielfalt an Eindrücken und Erlebnissen, die man niemals mehr vergisst.

Menu